Jump to content
Milli2

Panikattacke!!!!!

Recommended Posts

Huch, was war das gestern für eine Nacht. Fürchterlich!

Ich nehme nun schon seit einem guten Jahr Betablocker und ich muss sagen, sie haben mir wirklich geholfen meine Extrasystolen in den Griff zu bekommen. Nur gestern Abend weiß ich nicht, was passiert ist, ich kann nicht wirklich garantieren, dass ich nicht 2 Betablocker eingeworfen habe. Ich hatte gestern alle Hände voll zu tun, mein Schwiegervater war wieder mit Wahnvorstellungen und mit komischen Gedanken unterwegs….na ja egal….das ist ja jetzt nicht mein Thema.

Gegen 11 Uhr hatte ich dann angefangen extreme Schwindelgefühle zu haben und das hat bei mir dann eine extreme Panik ausgelöst. Es kam Schüttelfrost hinzu und dann auch noch ein Taubheitsgefühl im ganzen Körper…ich hatte das Gefühl ohnmächtig zu werden und hatte riesige Angst. Ich bekam auch nicht wirklich Luft. Sicherheitshalber bin ich dann ins Krankenhaus gegangen und wurde untersucht. EKG wurde gemacht – alles super Ok, Blutwerte super, Röntgenaufnahmen waren ok….mit anderen Worten scheint es so, dass mein Blutdruck von den Betablockern sehr stark abgesunken ist und ich vor diesem Schwindelgefühl Panik bekommen habe. Ja, man meint immer Panikatacken bekommen immer nur die anderen aber siehe da, nun war ich dran. Nach einem intravenösen Vitamincocktail und Beruhigungsmitteln durfte ich dann nach Hause.

Obzwar mein Blutdruck so stark abgesunken war, ist er dann durch die Panik ins Unermessliche gestiegen. Hmmmm, was lernt man draus? Immer schön gelassen bleiben.

Wie macht ihr es, wenn ich eine Panikatacke anbahnt? Wie geht ihr mit Schwindelgefühlen um und auch mit den Nebenwirkungen von Betablockern?

Heute habe ich ja immer wieder nachgemessen….ich hatte morgens sogar 95/55 Blutdruck und mir war leicht mulmig. Dann habe ich eine Cola getrunken (Kaffee mag ich nicht – und eigentlich habe ich Koffein die letzte Zeit wegen den Extrasystolen gemieden) und schnell war ich wieder rauf auf 115/75, dann fühlte ich mich ganz wohl. Na ja meine Herzspezialistin meinte ich soll mit Sport beginnen, damit ich mein Herz widerstandsfähiger mache.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du machst Dir viel zu viele Gedanken….ich leide auch unter sehr niedrigem Blutdruck, auch wenn ich keine Betablocker (mehr) nehme, kann ich dir sagen, dass der Blutdruck auch auf diese extremen Temperaturen reagiert, also am besten diese starke Hitze meiden, nicht viel stressen und ausreichend trinken. Bewegung ist nie verkehrt, aber nur wenn du etwas findest, was Du auch durchziehen kannst und nicht womit du nach 3 Wochen wieder aufhörst.

Ansonsten rate ich gerne auch dazu viele Bananen zu essen und auch Tomaten, weil der Magnesiumwert sehr hoch ist und Magnesium sehr gut auch fürs Herz ist.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Schwester hat auch viel unter Panik und Angstzuständen gelitten...die Symptome sind real...der Körper versucht zu kämpfen....es gibt aber gar keine richtige Ursachen....ein Psychologe kann dir sehr helfen und bringt dir auch einige Atemtricks bei....

Edited by Honeymoon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist als ob man im Auto sitzt und alle Airbags ausgefahren sind ...aber das Auto steht ganz allein auf einem Parkplatz...die Schutzmaßnahmen sind unnötig. Man muss lernen mit der Angst umzugehen, weil die kann einem schon einen sehr großen Teil der Lebensqualität rauben. Das darf man nicht zulassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 7.8.2017 um 16:31 schrieb Honeymoon:

Meine Schwester hat auch viel unter Panik und Angstzuständen gelitten...die Symptome sind real...der Körper versucht zu kämpfen....es gibt aber gar keine richtige Ursachen....ein Psychologe kann dir sehr helfen und bringt dir auch einige Atemtricks bei....

Ja, das mit dem Atemtricks kann ich nur bestätigen. Man kann Frust, Angst und Wut wegatmen...so ähnlich wie die Wehen vor einer Geburt. Kaltes Wasser und Ablenkung hilft auch. Reinsteigern ist kontraproduktiv!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann dir nur empfehlen eine Psychotherapie zu beginnen bis es nicht beginnt noch schlimmer zu werden. Du musst auf dich aufpassen, das kann immer wieder passieren. Spiel es nicht herunter!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte auch Erfahrungen mit Panikatacken und ich kann Dir sagen, dass der ursprüngliche Schwindel auch irgendwie ein Symptom für deine Angsterkrankung ist. Deswegen rate ich Dir, wirklich einen ganz herunterzuschalten und dich auch mal um dich zu kümmern. Du musst nicht immer alle Zügel in der Hand halten!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use, Privacy Policy and use of We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue..