Jump to content

drrudolfking

Administrators
  • Content count

    39
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

drrudolfking last won the day on August 7 2017

drrudolfking had the most liked content!

Community Reputation

17 Good

About drrudolfking

  • Rank
    Forum Admin
  1. drrudolfking

    Zugenommen - Hilfe

    http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/regelmaessiger-moderater-rotwein-konsum-schuetzt-offenbar-vor-demenz-20180202399463
  2. drrudolfking

    Pflege Entlastungszahlen

    Ein guter Artikel über mögliche Leistungen, die auch nachträglich in Anspruch genommen werden können : http://www.fnp.de/ratgeber/geldundrecht/Pflege-Entlastungszahlungen-Alte-Ansprueche-geltend-machen;art325,2874028
  3. drrudolfking

    Schwindel

    Der Schwindel kann tatsächlich viele Ursachen haben. Das ist allerdings eine Sache für einen Arzt. Er muss feststellen, welche körperlichen Gründe es geben kann und/oder ob eine psychische oder psychosomatische Ursache vorliegt und was zu tun ist.
  4. drrudolfking

    Niedriger Butdruck

    Ich kann mich nur anschliessen. Kaffee ist sicher als schädlich anzusehen bei erwiesenem Bluthochdruck und sollte vermieden werden. Aber : die Neben-Folgen bei niedrigem Blutdruck sind als schwerwiegender anzusehen, vor allem die mit "Schwindel" einhergehenden Stürze und die Angst, das Haus zu verlassen, weil man umfallen könnte. Daher, wenn sicher gestellt ist, daß sich nicht im Laufe eines Tages doch Bluthochdruck einstellt und keine Magen-Probleme vorliegen - ein Teil der Medizin sagt auch, nicht bei Gallen/Gallensteinproblemen - , dann ist gegen einen Kaffee am morgen, bevorzugt schwarz, nichts zu sagen. Und ohne dem Alkoholismus Vorschub zu leisten : Meine Oma schwörte auf einen halben Pikkolo am Morgen. Vielleicht war es der Blutdruck, oder vielleicht war sie den ganzen Tag beschwipst, aber sie wurde kerngesunde 94, sie starb an einem wohl durch das alter bedingeten Darmkrebs und war bis zuletzt "immer gut drauf"... Und noch ein Tipp : Probieren Sie es mal mit entkoffeinierten Kaffee. Plazebo-Effekte sind nicht zu unterschätzen. ZU den heilenden Wirkungen von Kaffee siehe auch http://www.kaffee-wirkungen.de/wirkungen/kaffee-und-krankheitsbilder/demenz/
  5. drrudolfking

    Leberschaden

    Ein harter und ein weicher Entzug muss unbedingt von einem Arzt beaufsichtigt werden.
  6. drrudolfking

    drrudolfking

  7. drrudolfking

    12 Tipps für den Umgang mit Demenz als Pfleger

    Liebe Frau Sunny, bitte schauen Sie mein Video dazu an - es kommt dabei etwas über die Art der Kommunikation vor. Viele Ausraster sind ungewollt und 100% sind nicht gegen Sie gerichtet - Sie sind nur die Person, die eben gerade dasteht. Ich habe im Video ein paar Anmerkungen zur Gesprächsführung. Der Ausweg ist vereinfacht gesagt der : Wenn Ihre Mutter etwas "anstellt", dann sind Sie natürlich die Leid-tragende. Aber ausrasten bedeutet nur, daß Sie eine Erwartungshaltung ansetzen, die Ihre Mutter einfach nicht erfüllen kann und wird. Und es bedeutet daß Sie hinter den Handlungen den Menschen aus den Augen verloren haben, das Kind das trotzig spielen will, den Menschen, der auch nicht weiss, wie ihm geschieht. Lassen Sie den Menschen - den, wie ich nun einfach uns allen als Kinder unserer Eltern unterstelle - doch sehr lieben, nicht aus den Augen. Zeigen Sie Grenzen, zeigen Sie ihr auch Ihre Erschöpfung. Sie sind nicht alleine. Sie sind ein guter Mensch, denn Sie geben nicht auf. Ich danke Ihnen dafür. Dr Rudolf King
  8. drrudolfking

    12 Tipps für den Umgang mit Demenz als Pfleger

    Ich fand es immer interessant, wie unterschiedlich damit umgegangen wird. Ich habe Freunde (Onkologen), die nirgendswo lieber arbeiten als mit jungen Krebspatienten, auch im palliativen Bereich; andere können den Gedanken, gerade einem jungen Menschen nicht helfen zu können, nicht ertragen. Für mich war es immer - Gott sagt wann, auch wenn wir es nicht verstehen wollen, aber bis dahin sind wir beauftragt, die Zeit gerade denen, die unsere Hilfe brauchen besonders schön zu machen.
  9. drrudolfking

    Blaue Flecken im Altenheim

    "Was mich am meisten besorgt ist, dass ich an seinem Bein und an einem Arm ein paar blaue Flecken entdeckt habe. Ja das besorgt mich sehr. Ich habe nämlich kürzlich eine Reportage im Fernsehen gesehen mit Altenheimen aus den Staaten. ..." Liebe Frau Sunny, das ist erst einmal nicht sicher ein Körperverletzungsproblem im sinne von Boxen und Hauen. Es kann sich um einen angehenden Kubitus (Wundlage) handeln, der in fast allen Fällen eine Vorquetschung der Haut vorausgeht, die man an der gestauten Einblutung erkennt. In so einem Fall : Foto machen, dem Stationsarzt oder behandelnden Arzt zeigen und dann entscheiden lassen, das sollte nur ein Arzt, Ursache und was zu tun ist. Danke dass Sie Ihren Fall hier geschildert haben, das braucht Mut und hilft uns allen, denn das ist ein häufiges Problem.
  10. drrudolfking

    Blaue Flecken im Altenheim

    Ich denke es gibt Kontrollmöglichkeiten, vor allem in Zwei- und Mehrbettzimmern. Hier können die Patienten gegenseitig Obacht geben. Ausserdem gibt es kleine versteckte Kameras, die aber nur bei wirklichen, eindeutigen Verdachtsmomenten eingesetzt werden sollten, da die heimliche Benutzung eine Straftat darstellen kann. Ich habe in einem Fall erlebt, daß der Staatsanwalt, der eine versteckt aufgenommene Körperverletzung gesehen hat, eine 100 € Ordnungswidrigkeit ausgestellt hat (ein Klecksbetrag) und dann aber die Strafanzeige wegen Körperverletzung gerade auf die Aufnahmen gestützt hat. Also sie Justiz weiss sehr wohl, daß es da graubereiche gibt, die nur so erkannt werden können.
  11. drrudolfking

    Zugenommen - Hilfe

    Amen !
  12. drrudolfking

    12 Tipps für den Umgang mit Demenz als Pfleger

    Gerne doch - die Leistung kommt ja von uns allen, und es muss nicht jeder das Rad neu erfinden.
  13. drrudolfking

    Sex nach Unfall?

    Und noch speziell zu dieser Frage : Es ist nie zu spät. Auch nach Monaten der Abstinenz (im Gegenteil, da habe ich schon von manchen Überraschungen gehört; soll manchmal besser sein wie der berühmet Sex nach heftigem Partner-Streit). Also : Kopf abschalten, Herz einschalten und los.
  14. drrudolfking

    Sex nach Unfall?

    Ich habe eines von einer Psychologin gelernt : Safeword benutzen. Benutzt einer das Safeword, dann ist einfach aus für den Tag (ich wollte fast schreiben für heute den Stecker ziehen, aber das klingt in dem Zusammenhang komisch). Wichtig dabeI : Jeder kann es nutzen und es wird nicht gefragt warum und auch nicht nachgefasst ("geht es jetzt wieder") am selben Tag. Man muss es einfach akzeptieren, dass man/frau mal nicht kann oder mag. Wichtig also : Es nicht persönlich nehmen. Heute geht es halt mal nicht. Wir erwarten ja auch nicht jeden Tag Sonnenschein, selbst im August. Wenn da eine Wolke ist, ist sie nicht da um uns zu ärgern, sie ist eben da. Wenn es immer wieder in kurzem Zeitraum passiert, dass ein Partner das Safeword benutzt, dann heisst es - erst einmal reden; mag er/sie etwas nicht, was ich tue. Ist man so gestresst, daß "es" nicht mehr die schönste Nebensache ist, sondern eine übermäßige Belastung ? - Und dann auch bereit sein, sich einzugestehen, dass es unter Umständen ein größeres Problem gibt, das nicht verbal besprochen ist und das wie ein Damokles-Schwert über dem Schlafzimmer hängt. Unter Umständen ist es der Anfang einer Partnertherapie. Das wichtige ist : es nicht sofort persönlich nehmen. Wir sind die beste aller Maschinen, mit Gefühlen und Stärke und Schwäche ausgestattet, besser als von Menschenhand geschaffen; und alleine, daß Sie sich ein Bett teilen, zeigt schon, daß da eine großartige Grundlage ist für eine Bindung, eine gemeinsame Arbeit am Paar - und dann kann man auch wieder unter der Bettdecke anfangen, gemeinsam (!) Spass zu haben.
  15. drrudolfking

    Ratgeber Demenz

    Wir werden einen Extra Thread aufmachen für Depressionen, es ist ein wichtiges Thema. Ich bereite auch Videos vor dazu, Hier ein aktueller Artikel : http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/pillen-fuer-die-psyche-antidepressiva-verordnungen-seit-2007-verdoppelt-20170802383197 und der für mich wichtige Satz lautet ; "Problematisch ist zudem, dass solche Medikamente häufig ohne vorliegende Depressionen verabreicht werden." Wir werden hier nicht über Medikation berichten, das dürfen nur behandelnde Ärzte. Vielmehr soll dargestellt werden, wie ein Umgang damit erfolgen kann.
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use, Privacy Policy and use of We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue..