Jump to content

AngelMom

Members
  • Content count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About AngelMom

  • Rank
    New Member
  1. AngelMom

    Müde

    Wir hatten einen Todesfall in der Familie und sind nun alle so extrem erschöpft....wir gönnen uns 1 Woche auf Sylt....ein wenig die Ruhe genießen....
  2. AngelMom

    Ratgeber Trauerbewältigung

    Danke ...die Beerdigung war gestern....ich versuche den Ratgeber zu befolgen, damit meine Familie und ich wieder zum Alltag übergehen können.
  3. Bei uns hat das Bestattungsunternehmen fast alles geregelt. Ich denke in solch einer schweren Zeit ist es einfacher, wenn man einen anderen das machen lässt.
  4. AngelMom

    Abschied

    Danke, dass ihr uns allen Kraft gebt, ich lese heimlich immer mit. Wünsche Euch allen viel Kraft und Durchhaltevermögen!
  5. AngelMom

    Kindern das Sterben beibringen

    vorigen Freitag war es leider soweit....die Oma ist von uns gegangen. Meiner kleinen habe ich es erst dann beigebracht. Sie hat nichts geahnt und hat fürchterlich geweint....na ja...ich freue mich es ihr nicht vorher gesagt zu haben....das versteht sie ja alles so kaum....die Situation wäre viel unerträglicher geworden. LG
  6. AngelMom

    Kindern das Sterben beibringen

    Meine Schwiegermutter liegt im Sterben. Es ist eine harte Zeit für uns alle. Es zehrt an unseren Nerven und das Pflegen meiner Schwiegermutter ist auch kein Spaziergang, vor allem jetzt, wenn sie nicht wirklich ansprechbar ist, phantasiert und nichts mehr allein machen kann. Mein Problem ist aber, wie ich es meiner Tochter (9 Jahre) beibringen soll. Sie hängt wirklich extrem an ihrer Oma. Sie hat die ersten vier Lebensjahre fast ausschließlich mit ihr verbracht. Ich musste in die Arbeit gehen und Geld verdienen, damit wir alle finanziell gut über die Runden kommen. Mein Mann machte das Gleiche. Und seine Mutter kümmerte sich rührend um Amelie. Sie brachte sie jeden Tag in die Kita oder in den Kindergarten und holte sie mittags ab, sie kochte für Amelie und spielte mit ihr bis wir aus der Arbeit kamen. Nun haben wir es aber versucht, Amelie nicht wissen zu lassen, was mit ihrer Oma los ist. Wir wollten sie im Glauben lassen, dass ihre Oma nur vorübergehend krank ist. Sie durfte in letzter Zeit nur selten in ihr Zimmer rein, wir sagten ihre Oma müsse sich ausruhen. Doch Amelie stellt immer mehr Fragen. Sie will wissen, wie es ihrer Oma geht und wann sie sie sehen darf. Wie soll ich ihr aber beibringen, dass ihre Oma bald sterben wird? Oder soll ich doch eher warten bis meine Schwiegermutter gestorben ist und es Amelie erst danach sagen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Amelie auf die leichte Schulter nimmt. Ebenfalls stellt sich für mich die Frage, ob ich Amelie auch zur Beerdigung mitnehmen werde oder sie doch lieber verschone. Einerseits möchte ich schon, dass sich Amelie von ihrer Großmutter verabschiedet, andererseits weiß ich nicht, ob sie schon groß genug ist, damit sie mit allem richtig umgehen kann. Wie habt ihr es bei euren Kindern gemacht und wie haben sie danach reagiert? Wann ist ein Kind eigentlich alt genug, um die Fassung zu behalten und das Thema gut aufzunehmen. Wir sind eine katholische Familie und bei uns ist es Brauch nach dem Tod eines Lieben Menschen ein paar Monate Trauerkleidung zu tragen, also schwarz. Für ein Kind ist es bestimmt nicht angemessen ein paar Monate schwarz zu tragen, aber eine Woche ist doch in Ordnung oder? Eure Erfahrungsberichte werden mir bestimmt eine große Hilfe sein.
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use, Privacy Policy and use of We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue..